Kurse, Termine & Preise

Offene Yogastunden und Meditation
Herbst  2019

Dienstags von 8.15 – 9.45 Uhr und von 19.00 – 20.30 Uhr, für TN mit Vorkenntnissen, Beginn am 6.8.2019, fortlaufend (außer 3.12.)

Freitags von 18 – 19.15 Uhr für Einsteiger und Fortgeschrittene
Beginn am 2.8.2019, fortlaufend (außer 13.9., 4.10., 8.11., 29.11., 6.12., 13.12.)
Schwerpunkt: Leichtigkeit in der Bewegung; Asanapraxis, Atemschulung

Neu: Freitags von 19.30 – 20.30 Uhr
Wege zur Meditation: die Entwicklung von Konzentration und Aufmerksamkeit; die Bedeutung der Meditation für den Alltag; Textstudium
Beginn am 9.8.2019, fortlaufend (außer 13.9., 4.10., 8.11., 29.11., 6.12., 13.12.)

Wo? Alle Kurse finden im Neuen Yogaraum in Rottach-Egern statt. Es besteht auch die Möglichkeit bei Ihnen zuhause zu üben.
Was? Inhalte der Kurse sind: Asanapraxis mit Sonnengebet, Atemübungen zum freien Atem, Seelenübungen als Vorbereitung für die Meditation.
Jeder Kurs weist unterschiedliche Schwerpunkte auf z.B. Entwicklung von Spannkraft in der Wirbelsäule, Entspannung und innere Ruhe, Leichtigkeit in der Bewegung, Zielperspektiven im Leben, philiosophische Themen wie die verschiedenen Menschenbilder und ihre Wirkungsweise.
Wie? Die Kurse können einzeln besucht werden. Max. 6 – 8 TN.

Weitere Kurse ab 2 Personen auf Anfrage möglich.
Anmeldung bitte bis spätestens einen Tag vorher, für Workshops 5 Tage vorher,  per Email oder telefonisch unter 08022/ 271980.

Yoga – Workshops

Samstag 28.09.2019 von 16 – 19 Uhr:  Loslösung und Neubeginn – vishudda cakra *1
Samstag 19.10.2019 von 16 – 19 Uhr:  Spannkraft in der Wirbelsäule – Zielsetzung *2
Samstag 02.11.2019 von 16 – 19 Uhr:  Wie entsteht Leichtigkeit in der Bewegung?*3
Samstag 23.11.2019 von 16 – 19 Uhr:  Gesunde und heilsame Bewegungsformen *4
Samstag 21.12.2019 von 16 – 19 Uhr:  Die Durchgestaltung des Körpers in der Asana *5


*1 Diese Workshops beschäftigen sich mit der Frage: Was sind eigentlich Chakren? Mit welchen Anlagen und Fähigkeiten des Menschen hängen die Chakren zusammen und wie können diese entwickelt und in eine konkrete Erfahrung gebracht werden?
Interessante anschauliche Theorie und überwiegend lebendige Asana Praxis, in der die Charakteristik der Chakren in eine erste konkrete Erfahrung kommt, wie z.B. das Erleben der Weite beim Dreieck, das dem 3. Energiezentrum in der Mitte, manipura-chakra, zugeordnet wird. Konzentrationsübungen oder Seelenübungen zu den Chakren.

*2 Asanapraxis mit Schwerpunkt Wirbelsäule und Meditation
In der dynamischen Asanapraxis steht das Erleben der Wirbelsäule als zentrale und vertikale Achse der Persönlichkeit im Mittelpunkt. Wie kann eine gesunde Spannkraft in der Wirbelsäule aufgebaut werden? Erleben der Wirbelsäule in ihren verschiedenen Bewegungsrichtungen: Vorwärts- und Rückwärtsbeuge, seitliche Flexion und Drehung.
Im zweiten Teil wird die Frage gestellt: Was ist eigentlich Meditation? Welche Voraussetzungen erfordert Meditation? An Hand von sog. Seelenübungen wird die Aufmerksamkeit und Konzentration, die für die Meditation erforderlich sind, in ersten Ansätzen geschult.

*3 Workshop: Wie entsteht Leichtigkeit in der Bewegung? Dieser Frage widmen wir uns, indem wir die Asanas von bildhaften Vorstellungen ausgehend praktizieren und die so geschaffenen Bilder auf den Körper übertragen lernen. Bei der Waage kann ein Bild von Zentrierung in der Mitte auf Höhe des Sonnengeflechts bei gleichzeitiger horizontaler Ausdehnung eine erste Empfindung von den Spannungsverhältnissen vermitteln. Dieses Bild entfaltet durch das Denken eine Kraft, die die anschließende Ausführung der Übung leicht werden lässt. Zum Vergleich werden auch Übungen ganz aus der Kraft des Körpers und der Muskulatur praktiziert, ohne begleitenden Gedanken zu der Übung. Die Unterschiede zwischen einem Praktizieren aus einer Vorstellung heraus zu einem automatischen Bewegen des Körpers werden klar herausgearbeitet und in Erfahrung gebracht.

*4 Workshop: Wie entstehen gesunde und heilsame Bewegungsformen? Schwerpunkt dieses umfangreichen Themas ist die Entwicklung von Empfindungen an Hand der Asanas. In Erweiterung einer mehr technisch orientierten Anleitung wird z.B. beim Schulterstand ein Gefühl für das Umgekehrt-Aufgerichtet-Sein, das Ausdehnen des Brustkorbes nach oben, die nach oben bis in die Beine fließende Aufrichtekraft bei gleichzeitiger ruhiger Basis im Kopf-, Schulter- und Nackenbereich kreiert. Jede Asana beinhaltet verschiedene Empfindungen, die entschlüsselt und erfahren werden können. Diese Entwicklung von seelischen Empfindungen bereichert das Seelenleben und kann sich stabilisiernd auf die Psyche auswirken.

*5 Intensiv-Workshop: Was kann man unter Durchgestaltung des Körpers in der Asana verstehen? Es ist damit keine physische Überforderung gemeint, sondern ein intensives Ergreifen und Formen des Körpers an Hand des Bildes der Asana. Nicht nur ein kurzes Verweilen und wieder Herausgehen, sondern ein längeres rhythmisches Formen z.B. der Wirbelsäule im Halbmond ausgehend vom Bild eines dynamischen nach oben aufsteigenden Halbmondes. Der Rhythmus entsteht durch genaue Beobachtung und Wahrnehmung, an welchen Stellen die Bewegung angesetzt wird, der Ausführung der Bewegung bis zu einem vorläufigen Ende, einem erneuten sich sammeln und bewegen usw. bei freiem Atemfluss. Dieses Üben erfordert und schult eine gute mentale Ausdauer und Beobachtungsfähigkeit sowie ein gezieltes Ergreifen des Körpers. Bewusstein und Körper kommen in ein harmonsiches Verhältnis. Die Stellungen können oft sehr weit ausgeformt werden und die Bewegungen machen viel Freude.

Privatstunden, Kurse und Workshops auf Anfrage möglich, gerne auch am Wochenende.

Preise:
Schnupperstunde Kurs (einmalig) 10.- € pro Person.
Yogakurs (75 min.) 13.- € pro Teilnehmer, (90 min.) 15.-€.
Privatunterricht (60 min.) 49.- € pro Person.
Workshop (3 Stunden) 33.- € pro Person.
(Geschenk-) Gutscheine für Einzelstunden und Kurse.

Yoga im Wintersemester 2019/20

VHS Tegernsee
Montags 19 – 20.30 Uhr, Beginn am 30.09.2019

VHS Miesbach
Mittwochs 18.00 – 19.15 Uhr und 19.15 – 20.30 Uhr, Beginn am 02.102019
Donnerstags 7.30 – 8.30 Uhr, 8.30 – 9.45 Uhr und 9.45 – 11.00 Uhr, Beginn am 10.10.2019

Infos und Anmeldungen bitte nur über die jeweilige VHS: VHS Tegernsee Tel. 08022/ 1313 bzw. VHS Miesbach Tel. 08025/ 700070 oder online-Anmeldung.

Vorträge an der VHS Bad Tölz

Donnerstag, 17. Oktober 2019, 18.30 – 20 Uhr
Das Grundgesetz und seine zentralen Gedanken

Die Grundrechte – Garanten für Freiheit und Entwicklung? Zentrale Leitgedanken unseres Grundgesetzes sind die Würde des Menschen und die freie Entfaltung der Persönlichkeit in einem freiheitlichen demokratischen Staat. Die Würde des Menschen, deren Unantastbarkeit garantiert wird, findet eine genauere Beschreibung in den sog. Grundrechten, zu denen das allgemeine Persönlichkeitsrecht, der Gleichbehandlungsgrundsatz, die Religions- und Weltanschauungsfreiheit und die Meinungsfreiheit gehören. Schaut man in das gesellschaftliche und politische Leben, sieht man sich zugunsten eines Sicherheitsbedürfnisses mit einer Vielzahl die Freiheit einschränkender Regelungen sowie manipulierender Meinungsbildung konfrontiert. Mit dem Vortrag ist beabsichtigt ein erstes Verständnis für die freiheitlichen Grundrechte und die entsprechenden Pflichten des Staates zu vermitteln und er beschäftigt sich mit der Frage, wie der einzelne Mensch durch eine sachliche Auseinandersetzung zu mehr Freiheit und einem würdevollen Dasein beitragen kann.

Donnerstag 14. November 2019, 18.30 – 20 Uhr
Wie entsteht psychische Stabilität in Zeiten der Meinungsmache?
In unserem digitalen Zeitalter werden Statements oder Meinungen anderer oft „geliked“ oder eben nicht geliked. Die Meinung anderer zu teilen, sie zu mögen oder nicht zu mögen oder sie ungeprüft zu übernehmen, birgt die Gefahr, unbemerkt und ungewollt beeinflusst zu werden. Der Mensch verfügt aber über die Fähigkeit, sich eine eigene und fundierte Meinung zu bilden und einen eigenen Standpunkt zu erringen. Ein errungener eigener Standpunkt gibt dem Menschen eine solide Basis und wirkt erfahrungsgemäß stabilisierend auf die Psyche. Wie wird diese Fähigkeit oder Kunst entwickelt? Im praktischen Teil ist Gelegenheit, erste Erfahrungen zu machen. An Hand geeigneter Fragen wird ein Bezug zum gemeinsam gewählten Thema hergestellt. Das Thema oder Objekt wird länger angeschaut und gedanklich erwogen, wie es gemeint ist und wie es auf den Betrachter wirkt. Die Begrifflichkeiten werden geklärt: wie versteht der andere den Begriff, was verstehe ich darunter, kann man sich einer objektiveren Aussage nähern? Braucht es weitere Schritte zu einem tieferen Verständnis? Entsteht bereits ein eigenes Bild oder eine Vorstellung, die ein gutes Fundament für eine Meinung bilden? Wie erlebt sich der Mensch in dieser Aktivität? Eine kurze Theorie und erste praktische Schritte, ermöglichen dem Teilnehmer die Fähigkeit zur Meinungsbildung, alleine weiter zu üben und zu vertiefen.


Anmeldung nur über die VHS Bad Töz: Tel. 08041/9377
vhs@bad-toelz.de